Mareen Schramm

Mareen Schramm

Zahnärztin

Marlon Schramm

Marlon Schramm

Zahnarzt

Dr. Harald Schütz

Dr. Harald Schütz

Zahnarzt

Gabriele Schramm

Gabriele Schramm

Ärztin & Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

Wurzelkanalbehandlung

 

Wurde bei Ihren Zähne eine Entzündung des Zahnnervs  (Pulpa) festgestellt? Die Ursachen für eine Entzündung des Zahnnvers kann unterschiedliche Ursachen haben. Ein häufiger Grund hierfür ist Karies oder eine Reizung durch eine Präparation. Die Entzündung und auch die damit verbundenen Schmerzen ist eine Folge bakterieller Besiedelung der Wurzelkanäle.

 

Ziel der Therapie ist es nun, die Kanäle von Bakterien und von entzündetem Gewebe zu befreien und zu säubern. Da die Kanäle sehr eng  und nur schwer zugänglich sein können, bedient man sich hierfür spezieller  biegsamer Wurzelkanalinstrumente, bestehend aus Nickel – Titan. Mit diesen ist es nun möglich jeden einzelnen Kanal gründlich zu säubern und das Kanallumen gleichzeitig zu weiten. Ein wichtiger Schritt ist das Bestimmen der Kanallänge. Dies kann in den meisten Fällen mit einer elektrometrischen Längenmessung geschehen. Nur selten ist ein Röntgenbild hierfür notwendig. Unterstützend zur Reinigung wird eine antibakterielle Spüllösung verwendet, welche vorsichtig in die Kanäle eingebracht wird. Sind die  Kanäle auf den gewünschten Durchmesser aufbereitet, erfolgt vorerst eine medikamentöse Einlage, welche das entzündete Gewebe beruhigen soll. Der Zahn wird nun für  7 -14 Tage provisorisch verschlossen. Nach dieser Zeit  erfolgt die erneute Kanalspülung und Reinigung als weitere desinfizierende Maßnahme. Sind die Kanäle entzündungsfrei, kann  die Füllung dieser erfolgen. Dies geschieht mit Hilfe plastisch verformbarer sog. Guttapercha Stifte. Dieses Material des Guttaperchabaumes kann den in den Kanälen nun entstandenen Hohlraum dicht abfüllen und verschließt den Kanal durch Abschmelzen am Kanaleingang dauerhaft.  

Um eine dauerhafte Reinfektion der Kanäle zu vermeiden, ist es nun notwendig, den Zahn dicht und sicher zu verschließen und gleichzeitig zu stabilisieren. Dies kann entweder durch eine Kompositfüllung  und / oder durch eine Krone geschehen.

Eine Wurzelbehandlung lässt sich in der Regel in ein bis 2 Sitzungen durchführen – ja nach Ausmaß der bakteriellen Besiedlung und dem Entzündungsgrad.

Haben Sie noch Fragen? Gerne können Sie uns über das Kontaktformular eine Terminanfrage stellen. Wir setzen uns anschließend umgehend mit Ihnen in Verbindung.

ZAHNÄRZTE AM SANDERRASEN

Virchowstr. 14

97072 Würzburg

Telefon:

Fax:     

E-Mail:

Internet:

Mareen Schramm, Zahnärztin (1)

Dr. Harald Schütz, Zahnarzt (2)

Marlon Schramm, Zahnarzt (2)

Gabriele Schramm, Ärztin und Fachzahnärztin für Kieferorthopädie (2)

  • Grey Facebook Icon